Direkt zum Inhalt wechseln

Yunex Traffic bringt die „Ampel der Zukunft“ nach Bayern

Gemeinsam mit dem Bayerischen Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr und der Landesbaudirektion Bayern (ZVM), hat Yunex Traffic in Essenbach bei Landshut die „Ampel der Zukunft“ eingerichtet. Die smarte Lösung soll zukünftig den Verkehr im Ort sicherer und flüssiger gestalten. Sie wurde am 8. April 2024 in Betrieb genommen.

Die stark frequentierte Kreuzung an der Ahrainer Straße/Mirskofener Straße bietet optimale Bedingungen für dieses Pilotprojekt. Durch die nahegelegene Feuerwache, dem Radweg, und ausgezeichneten Sichtverhältnissen für intelligente Abbiegeassistenten und Kollisionswarner können hier unterschiedliche Anwendungsfälle getestet werden.

Hybride Priorisierung mit Yutraffic Stream, RSU2X und OBU2X sorgt für grüne Welle für die Feuerwehr

Bei der Feuerwehr zählt jede Minute. Vom initialen Notruf bis zum Einsatz vor Ort darf keine Zeit verloren gehen. Dank der hybriden Lösung Yutraffic Stream können Einsatzfahrzeuge mit minimalen Latenzen die Grünphase anfordern und erhalten eine Priorisierung im Straßenverkehr. Wartende Fahrzeuge an roten Ampeln können so schneller abfahren und machen den Weg für die Einsatz- und Rettungskräfte frei. Die Einsatzfahrzeuge können so pünktlich und sicher zur Unfallstelle fahren.

Erhöhte Sicherheit für gefährdete Verkehrsteilnehmende

Ein wichtiges Ziel der „Ampel der Zukunft“ ist es, die Sicherheit für Fußgänger:innen und Fahrradfahrer:innen zu erhöhen. Dafür sorgen Yutraffic awareAI und der Abbiegeassistent von Yunex Traffic.

Dank des KI-gesteuerten Detektionssystems awareAI wird die Grünphase für Fußgänger:innen automatisiert angefordert sowie bei Bedarf verlängert. Besonders für größere Gruppen, Schüler:innen bzw. Schulklassen, rollstuhlfahrende Personen oder ältere Menschen wird dadurch die Sicherheit beim Überqueren der Straße erhöht.  

Darüber hinaus warnt der Abbiegeassistent von Yunex Traffic abbiegende Fahrzeuge, wenn besonders gefährdete Verkehrsteilnehmende die Kreuzung überqueren möchten. Eine potenzielle Gefahr kann so vorab erkannt und präventiv vermieden werden.

Mehr Komfort und Sicherheit auf dem Rad dank smarter Fahrradsäule

Für mehr Sicherheit und Komfort beim Radfahren sorgt in Essenbach künftig eine smarte Fahrradsäule. Basierend auf einem intelligenten Ampelphasenassistenten zeigt diese Radfahrenden an, wie sie ihre Geschwindigkeit verändern müssen, um bequem über die grüne Ampel fahren zu können.
Die Grundlage für diese Empfehlung liefern Detektionsdaten. Diese werden mit der prognostizierten Grünphase der nächstgelegenen Ampel abgeglichen. So können Radfahrende rechtzeitig ihre Geschwindigkeit anpassen, bequem durch die Stadt fahren und lästiges Absteigen wird vermieden.

Mit der „Ampel der Zukunft“ in Essenbach ist ein Grundstein für eine sichere und grünere Mobilität gelegt. Die dort eingesetzten Technologien sollen langfristig in ganz Bayern eingesetzt werden. Die Erkenntnisse aus diesem Pilotprojekt werden dazu beitragen, die Verkehrsinfrastruktur weiter zu optimieren und sicherer zu gestalten.