28 Februar 2022

Yunex Traffic sorgt für sichere Fahrt in und um den Hamburger Elbtunnel

Press release

Installation einer neuen Verkehrszeichenbrücke auf der A7

  • Yunex Traffic digitalisiert die Verkehrssteuerung auf der A7 in Hamburg mit intelligenten Verkehrszeichen und vernetzen Verkehrssensoren.
  • Die technischen Installationen steuern den Verkehrsfluss in und um den Tunnel und erhöhen die Sicherheit.
  • Aktueller Bauabschnitt ist Teil einer umfassenden Sanierung der Verkehrstechnik auf der A7 in Hamburg, die noch bis 2026 läuft.

 

Am Samstag installierte Yunex Traffic eine neue Verkehrszeichenbrücke auf der A7 südlich des Elbtunnels. © Yunex Traffic / Wirrwa

München, 28.02.2022 – Am Wochenende hat Yunex Traffic eine neue Verkehrszeichenbrücke auf der A7 im Abschnitt K20/K30 installiert. Die Maßnahme ist ein wichtiger Meilenstein beim Ausbau A7 auf acht Spuren, um den Verkehrsfluss zu verbessern und damit die Sicherheit der Fahrer:innen in und um den Tunnel zu erhöhen. 

Über 150.000 Fahrzeuge sind täglich auf der A7 in Hamburg unterwegs – Tendenz steigend. Der zunehmende Verkehr führt nicht nur zu Staus, sondern bringt gleichzeitig Sicherheitsrisiken mit sich. Um diesen vorzubeugen, rief der Betreiber „Die Autobahn GmbH“ ein umfassendes Sanierungsprojekt auf der A7 ins Leben.

In diesem Rahmen wird die Verkehrstechnik auf der Stadtautobahn in 18 Bauabschnitten optimiert, digitalisiert und vernetzt. Yunex Traffic, Marktführer im Bereich intelligenter Verkehrssysteme, wurde für die Entwicklung und Installation der verkehrstechnischen Anlagen beauftragt.

„Gerade in und um Tunnel ist ein fließender Verkehr elementar, da kleinste Störungen schnell gefährlich werden können – vor allem in einem so hoch frequentierten Umfeld wie der A7 in Hamburg. Unser aktuelles Projekt am Elbtunnel zeigt, wie wir mit unserem vielfältigen End-to-End Portfolio die verschiedensten Gefahrenquellen noch vor ihrer Entstehung eliminieren und so Straßen sowie Städte sicherer und damit lebenswerter machen können“, so Yunex Traffic CEO Markus Schlitt.

Neues Update des Verkehrsrechners im Elbtunnel verbessert die Verkehrssteuerung

Kern der Maßnahme im Bauabschnitt um den Elbtunnel ist die Installation einer intelligenten Verkehrszeichenbrücke, die flexible Reaktionen auf die Verkehrsentwicklung ermöglicht und damit den Verkehrsfluss unter Berücksichtigung maximaler Sicherheit regelt.

Yunex Traffic brachte dafür intelligente Sensoren an der Autobahn an. Diese Sensoren nehmen Verkehrs- und Umweltdaten auf und leiten sie an den Verkehrsrechner weiter. Ausgestattet mit der Yunex Traffic Software Sitraffic Conduct, wertet der Rechner diese vernetzten Daten aus und gibt entsprechende Reaktionen an die Verkehrszeichenbrücke weiter.

Im Rahmen der Baumaßnahme bekommt der Verkehrsrechner ein neues Update. Alle möglichen Betriebszustände wie Unfälle, Wetterumschwünge oder erhöhtes Verkehrsaufkommen sind dann in dem Verkehrsrechner bereits vorprogrammiert. Das stellt einen kontinuierlichen Tunnelbetrieb sicher.

Über die neue Verkehrszeichenbrücke wird der Verkehr vor dem Elbtunnel so gesteuert, dass Störungen im Tunnel vermieden werden. © Yunex Traffic / Wirrwa

Die Verkehrszeichenbrücke legt den Grundstein für den nächsten Meilenstein beim Ausbau der A7 auf acht Spuren

Die Baumaßnahmen am Elbtunnel legen den Grundstein für den nächsten Meilenstein im Rahmen der Umbaumaßnahmen zur 8-spurigen A7: Ende 2023 wird Yunex Traffic ein 150 Meter langes Mittelstreifenüberleitsystem installieren. Die beweglichen Metallschranken erlauben eine flexible Sperrung einzelner Straßenabschnitte oder Tunnelröhren.

Trotz Störung kann der Verkehr damit durch den Tunnelbetreiber dynamisch umgelenkt werden und schnell weiterfließen. So wird sichergestellt, dass Unfälle im Tunnel zu jedem Zeitpunkt sicher und schnell abgesichert sind und keine Gefahr für weitere Verkehrsteilnehmer entsteht.

Die neuen Verkehrszeichen bringen außerdem einen weiteren Vorteil mit sich: Mit neuer LED-Technik ausgestattet, werden bis zu 90% Energie bei der Beleuchtung der Beschilderung eingespart. Und das bei einer wesentlich höheren Sichtbarkeit. Ein weiterer Vorteil, der die A7 in und um Hamburg schon bald deutlich sicherer macht – für Fahrer:innen und die Umwelt.

Ansprechpartnerin für Journalisten:

Johanna Böllmann, PR & Media Relations Managerin

Phone: +49 173 5106026

E-Mail: johanna.boellmann@yunextraffic.com

Yunex Traffic ist ein eigenständig geführtes Unternehmen von Siemens Mobility. Das Unternehmen ist weltweit führend im Bereich intelligenter Verkehrssysteme und bietet das breiteste End-to-End-Portfolio an Lösungen für adaptive Verkehrssteuerung und -management, Autobahn- und Tunnelautomatisierung sowie intelligente Lösungen für V2X und Mautsysteme. Yunex Traffic beschäftigt 3100 Mitarbeiter aus 58 Nationen und ist in über 40 Ländern weltweit tätig. Die intelligenten Mobilitätslösungen von Yunex Traffic werden derzeit in großen Städten auf der ganzen Welt eingesetzt, darunter Dubai, London, Berlin, Bogota und Miami. Yunex Traffic setzt erfolgreich modernste Technologien in den drei Segmenten Hardware, Software und Service ein und ist damit der einzige Anbieter, der in der Lage ist, alle wichtigen regionalen Standards in Europa, Großbritannien, Asien und Amerika zu erfüllen. Weitere Informationen finden Sie unter www.yunextraffic.com.