07 Februar 2022

Installation von Kontrollkameras in der Stadt Buckinghamshire

Poole, 7. Februar 2022.

  • Installation von Kameras an drei Orten, an denen eine hohe Anzahl von Verkehrsverstößen gemeldet wird
  • Die Ergebnisse des Versuchs werden dem Rat helfen, mögliche neue Durchsetzungsbefugnisse zu beantragen

Im Rahmen eines Testversuchs des Stadtrats von Buckinghamshire zur Verbesserung der Sicherheit und Zugänglichkeit hat Yunex Traffic an drei Standorten in der Region Überwachungskameras geliefert und installiert. Zwei der LaneWatch ANPR-Kameras (Automatic Number Plate Recognition) des Unternehmens wurden an Standorten in High Wycombe und einer in Marlow aufgestellt. 

Die drei konkreten Standorte wurden für den Versuch ausgewählt, nachdem sich Anwohner und Verkehrsteilnehmer mehrfach beim Rat beschwert hatten. Bei den beiden Standorten in High Wycombe handelt es sich um Buseinfahrten, die Berichten zufolge häufig von Autofahrern genutzt werden, während an der Marlow-Brücke Autofahrer regelmäßig die Gewichtsbeschränkungen übersehen, die zum Schutz der strukturellen Integrität der historischen Brücke bestehen.

An allen drei Standorten haben die Verstöße zu erheblichen Behinderungen geführt und Sicherheitsbedenken für andere Verkehrsteilnehmer und Fußgänger aufgeworfen.

Steve Broadbent, Kabinettsmitglied für Verkehr, sagte: "Wir wollen diese zeitlich begrenzten Kameras installieren, um einen besseren Überblick über die Zahl der Fahrzeuge zu erhalten, die derzeit gegen die Vorschriften verstoßen und eine Gefahr für Andere sowie Schäden an unseren Straßen und der Straßeninfrastruktur verursachen."

"Wir wollen unsere Straßen und Städte so sicher wie möglich für alle machen, die sie benutzen. Diese Maßnahme wird uns helfen, die Art und Weise, wie Autofahrer diese Bereiche nutzen, besser zu verstehen, sodass wir bestimmte Probleme angehen und Maßnahmen einführen können, um die Sicherheit und Zugänglichkeit für alle zu verbessern."

Der Probelauf findet im Vorfeld der Änderungen des Verkehrsmanagementgesetzes statt, die voraussichtlich im Juni 2022 in Kraft treten werden.

Die Regierung teilte mit, dass Verordnungen, die den Stadträten in England die Befugnis geben, bestimmte Verstöße gegen den fließenden Verkehr gemäß Teil 6 des Traffic Management Acts von 2004 durchzusetzen, am 1. Juni in Kraft treten sollen, wobei die lokalen Behörden die entsprechenden Befugnisse ab Mai dieses Jahres beantragen können. Es wird eine breite Palette von Verstößen abgedeckt, darunter Schulstraßen, Busspuren, Gewichtsbeschränkungen und Kreuzungen mit gelben Kästen.

Derzeit werden diese Vorschriften außerhalb Londons und Cardiffs von der Polizei durchgesetzt, aber nach der Einführung von Teil 6 können die lokalen Behörden denjenigen, die gegen die Beschränkungen verstoßen, Bußgeldbescheide ausstellen, wobei die erzielten Einnahmen in weitere Straßenverbesserungen investiert werden.

Wilke Reints, Geschäftsführer von Yunex Traffic in Großbritannien, sagte: "Wir freuen uns sehr, mit dem Buckinghamshire Council zusammenzuarbeiten und ihnen mit unserer Kameratechnologie dabei zu helfen, das Ausmaß des Problems zu erfassen. Der Stadtrat befindet sich in einer hervorragenden Position, um nach Inkrafttreten von TMA Teil 6 schnell voranzukommen und eine dauerhafte Lösung zu finden, die das Verhalten der Fahrer ändert, die Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer erhöht und den Verkehrsfluss verbessert."

 

Bildnachweis: "Bild mit Genehmigung des Buckinghamshire Council"